Eisvogel

Termine 2019

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und stehen jedem offen.

Donnerstag, 17. Januar: Mitgliederversammlung

der NABU Ortsgruppe Neu-Isenburg. 19-21.30 Uhr im kommunalen Kino (Kinno) in Neu-Isenburg.

Sonntag, 3. Februar: Schiffstour zu den Wasservögeln im Winter

Wir treffen uns um 8.00 Uhr am Rathaus in der Hugenottenallee 53. Um 8.05 Uhr fahren wir ab. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet nach Rüdesheim zum Anleger RÖSSLER Nr. 12. Um 9. 30 Uhr wird dort abgelegt. Auf dem Schiff sind wir ca. 3,5 Stunden, der Preis beträgt ca. 14 € pro Erwachsenem bzw. 7 € je Kind. Für die Naturschutzjugendlichen kostet es nichts, der NABU bezahlt.
Essen und Trinken ist möglich, Ferngläser bitte mitbringen, wenn vorhanden. Zu sehen sind Entenarten, Sägerarten, Gänsearten, seltene Wintergäste.

Samstag, 9. März: Spechtführung um die Schwanheimer Wiesen

(auch mit der NAJU) Unser Treffen ist um 10.00 Uhr am Rathaus Neu-Isenburg, Hugenottenallee 53. Dauer ca. 2,5 Stunden.
Zu sehen und hören sind vermutlich Schwarzspecht, Grauspecht, Grünspecht, Buntspecht, Mittelspecht, Kleinspecht und Spechtmeise = Kleiber. Wir fahren mit möglichst wenig Autos ca. 15 Minuten über die Unterschweinstiege bis an den Südrand von Schwanheim und hören Spechte, die ab Ende Februar schon ihre Reviere mit Rufen und Trommeln verteidigen.

Sonntag, 7. April: Botanisch-vogelkundliche Führung

Gemeinschaftlich mit der Stadt Neu-Isenburg, der Biologin Hildegard Dombrowe.
Treffpunkt wird um 10.00 Uhr an der Endhaltestelle Linie 17 sein. Dauer etwa 3 Stunden.
Frühblüher nutzen die Zeit, in der die Laubbäume noch keine Blätter tragen, so dass genug Licht auf den Waldboden gelangt. Sie haben ihre Hauptvegetationsphase also zeitig im Jahr. Viele zurückgekehrte Vögel sind jetzt schon zu hören und zu sehen.

Samstag, 11. Mai: Informationsstand des NABU

am Tag der Offenen Tür im DLB-Gartenamt, Offenbacher Straße 174. Broschüren und Beratung des NABU rund um Vögel im Garten und zum Vogel des Jahres, der Feldlerche. Nistkastenbausätze und Blumenwiesen-Samen, sowie die Nützlichkeit von Insektenvielfalt. Informationsstand-Zeit: 10 bis 14 Uhr.

Samstag, 8. Juni: Besichtigung mit dem Rad

Zusammen mit dem BUND, Besichtigung des Fischer-Lucius Amphibienschutzgebiets und der NATUROASE Hermannstraße Ecke Dornhofstraße. Das Projekt des NABU, das aus Spendengeldern und Eigenleistungen erstellt wurde, bietet mit einheimischen Blütenpflanzen Schmetterlingen, Hummeln, Käfern, Vögeln, Igeln, Fledermäusen usw. Nahrung, Unterschlupf und Lebensraum. Das Amphibienschutzgebiet ist ein Sickerbecken, das auch die Funktion eines Biotopes hat. Man kann es aus Sicherheitsgründen normalerweise nicht betreten. Dort lebten schon Laubfrösche und Kreuzkröten, der Zwergtaucher war da und manchmal auch der Eisvogel.
Start ist um 16 Uhr, Ende gegen 18 Uhr.

Samstag, 24. August: Fledermausführung am Bansaweiher

Treffen 20 Uhr an der Bansamühle. Mit dem Bat-Detektor unterscheiden wir vermutlich Wasser-, Zwerg-, Mücken-Fledermaus, Abendsegler.

Weitere Veranstaltungen

Weitere Termine werden ggf. noch festgelegt und in der Presse veröffentlicht. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Darüber hinaus veranstalten wir noch Infostände, Informationsveranstaltungen mit Schul- und Kindergartengruppen, führen eine Jugendgruppe, machen Landschaftsüberwachungsdienst, Pflegeeinsätze in Schutzgebieten und Nistkastensäuberungen...

Andere Ortsgruppen im Kreis Offenbach bieten weitere Veranstaltungen an.